Du bist hier: Startseite / {Backen} / Osterhasen-Muffins
Osterhasen-Muffins

Osterhasen-Muffins

Kurz vor Ostern wird es Zeit, endlich wieder ein neues Rezept auf den Blog zu stellen. Schliesslich ist seit dem letzten Eintrag doch schon eine Weile vergangen. Kurz gesagt, der Hund hat Schuld. Der hält uns nämlich so sehr auf Trab, dass wir abends und am Wochenende meist nur eine schnelle Küche pflegen und auf bewährte Rezepte zurückgreifen. Nach einem anstrengenden Samstagvormittag in der Hundeschule reicht es vor dem Einkaufen gerade mal zu einem Wortwechsel in der Art wie „was hältst du von einem Popeyeteller? Den hatten wir doch erst letztes Wochenende, wäre doch mal wieder was ..“

Das macht auch Sinn, denn unser Hund mag die Küche und am liebsten möchte er mit kochen und das Gekochte auch gerne mitessen. Am liebsten gleich von unserem Tisch. Er ist natürlich ein grosser Fan von Fleisch in jeder Sorte. Würstchen liebt er auch. Spinat ist dagegen nicht so sein Fall und Kartoffeln mag er auch nicht.  

HundmitWurst 

Seit heute wissen wir, er liebt auch Muffins. Sogar mit Papierförmchen drumrum, und natürlich nur frisch vom Teller, aber auch wirklich nur, wenn wir gerade nicht hinsehen. Einzig auf die Gabel verzichtet er. So ein Muffin kann dann wahre Wunder wirken. Es gelingt unserem Hund parallel zu kauen und zeitgleich akrobatische Tanzeinlagen durchzuführen beim Versuch, seinen Menschen (nämlich uns) zu entkommen. 

Unser Hund ist wirklich ein mittleres Desaster.     

Zutaten für 12 Muffins

  • 125 g Butter, weich
  • 100 g grobkörniger Rohzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 dl Milch
  • ½ EL Vanillepaste oder alternativ 1 Pk Vanillezucker
  • 2 TL Rum oder alternativ 1 Rumaroma
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 8 EL Puderzucker
  • 6-7 TL Zitronensaft
  • 50 g Kokosraspel
  • ca. 12 Marshmallows
  • 24 Zuckeraugen
  • einige kleine rosa Marshmallows (ich habe mir mit sweet Mushrooms beholfen, die haben rosa Pilzhütchen)

Im Originalrezept zusätzlich:

  • 1 EL rosa Puderzucker

Zubereitung

  1. Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunter rühren. Eier beigeben, weiterführen, bis die Masse heller ist. Milch, Vanillepaste / Vanillezucker und Rum darunter rühren.
  2. Mehl und Backpulver mischen, unter die Masse mischen. Muffinsblech mit Papierbackförmchen auslegen, Teig in vorbereitete Förmchen verteilen.
  3. Backen: ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorgeheizten Backofens. Herausnehmen, auf einem Blech auskühlen lassen.
  4. Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. ¾ davon auf den Muffins verteilen.
  5. Hasenkopf: Für die Ohren Marshmallows diagonal halbieren, (im Originalrezept die Schnittflächen mit rosa Puderzucker bestäuben), Ohren, Zuckeraugen und ein kleines rosa Marshmallow als Nase auf die noch feuchte Glasur kleben (ich habe für die Nase die rosa Pilzhütchen zurecht geschnitten). Kokosraspeln darüber streuen. Im Originalrezept sollten die Kokosraspeln direkt auf die mit der Glasur bestrichenen Muffins gestreut werden und erst danach die Augen etc. eingesetzt werden. Das ist aber nicht ratsam, da die Augen und Ohren auf den Kokosraspeln nicht gut sitzen. Tipp: Wenn die Ohren einfach nicht halten wollen, mit einem halben Zahnstocher feststecken.

osterhasen-muffins03

osterhasen-muffins06

 

Guten Appetit wünscht euch Anja ♥

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Scroll To Top
Translate »